Die Geschichte des Vereins

Einige Bürger von Steinenbach riefen im Jahre 1990 eine Maskengruppe ins Leben. Bevor der Narrenverein ins Leben gerufen wurde, gab es bereits die Narrengilde Blönried- Steinenbach und Münchenreute. Man knüpfte also an das bereits bestehende Brauchtum an und versuchte  es zu erweitern und erhalten. Der geplante erste Narrensprung im Jahre 1991 kam wegen des Golfkriegs nicht zu Stande. Die Fasnet wurde wegen der Ereignisse abgesagt. Aber ein Jahr später war es dann so weit: der Narrenverein Stoinabacher Bobbele wurde 1992 endgültig gegründet und ins VereinsRegister eingetragen. Die Gründungssitzung fand im Sportheim Blönried statt. Im selben Jahr wurde der Verein als Gastzunft in den VAN aufgenommen Zu dieser Zeit hatte der Narrenverein Stoinabacher Bobbele e.V erst 2 Masken. Das Bobbele, ein Weißnarr, der auch namensgebend für den Verein war und den Schorrabutz, einen Waldgeist. Ein Jahr später folgte dann die Hexe zu Habsberg. 1994 war es soweit: Der Narrenverein Stoinabacher Bobbele e.V. wurde als 31 Mitglied als Vollzunft in den Dachverband VAN (Verband Alb-Bodensee oberschwäbischer Narrenvereine e.V.) aufgenommen. Seit der Fasnet 1995 hat der Verein einen eigenen Narrenmarsch, der von Roland Müller komponiert wurde und dessen Text von den Mitgliedern selbst geschrieben wurde.

 

Geschichte NV Stoinabacher Bobbele e.V. inkl. Einzelsagen
Gesamtgeschichte des Narrenverein Stoinabacher Bobbele e.V. inkl. der Einzelsagen der 3 Maskengruppen
NV Stoinabacher Bobbele e.V. - Geschich[...]
PDF-Dokument [137.8 KB]
Maskenbeschreibungen
Maskenbeschreibungen der 3 Maskengruppen
NV Stoinabacher Bobbele e.V. - Maskenbe[...]
PDF-Dokument [157.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Felder